200 Jahre Gustav WernerbruderhausDIAKONIE - Teil haben. Teil sein.

drucken

Erfahrungsberichte von Auszubildenden der BruderhausDiakonie

Altenpflegerin

„Anfangs hätte ich nie gedacht, dass ich das kann.“

Sina Degner (19), Azubine in der Altenpflege, über ihre Tätigkeit als Auszubildende Altenpflegerin bei der BruderhausDiakonie.

Sina und Frau Müller* lachen unglaublich viel zusammen.

Sina und Frau Müller* lachen unglaublich viel zusammen.

Zu Sina´s Aufgaben gehören verschiedene Dinge ...

... auch das Blutdruckmessen bei Bewohner/-innen.

Sina und Frau Müller* lachen unglaublich viel zusammen.

„…inzwischen bin ich im 3. Lehrjahr und habe Riesenspaß an meiner Arbeit. Neben der täglichen Pflege, die aus Grundpflege, Waschen und Anziehen, Behandlungspflege aber auch dem Dokumentieren und Schreiben von Durchführungsnachweisen und Verlaufsberichten am PC besteht, bin ich für die Aktivierungen zuständig, also für Gymnastik, Singen, Vorlesen u.s.w.  außerdem für das Tische eindecken, die Essensvergabe, Bettenmachen, Wäsche auswechseln...

Zu Frau Müller* habe ich eine besonders enge Bindung. Oft meint sie, ich sei mit ihr verwandt und mit ihrer Familie in einem Gasthaus hier in der Nähe aufgewachsen. Wir lachen unglaublich viel zusammen.

Anderen Jugendlichen würde ich empfehlen, die Arbeit anhand eines Praktikums einfach mal auszuprobieren. Denn wenn ich es nicht ausprobiere, kann ich nicht wissen, ob es das Richtige für mich ist. Das Schöne ist, dass man wirklich gebraucht wird. Es ist ein Beruf mit Zukunft.“

  

» mehr über die Ausbildung zum/zur Altenpfleger/-in gibt es hier

Finden Sie uns auch auf Facebook:

www.facebook.com/bruderhausdiakonie.beruf.karriere
 

  

*Name geändert

« zurück zur Übersicht

Ich mag Menschen wie sie sind.

Aktuelles

____________________________